User Tools

Site Tools


Sidebar

hund:anamnesebogen

Tierheilpraktiker-Patientenfragebogen für Hunde

Vor der ersten Untersuchung sollte ein individueller Fragebogen dem Hundehalter ausgehändigt und von diesem gewissenhaft ausgefüllt werden.

Je nach Geschlecht und Vorstellungsgrund sieht der Fragebogen selbstverständlich etwas anders aus.

Grundlagen

  • Name:
  • Alter:
  • Rasse:
  • Seit wann in der Familie:
  • Informationen zu Vorbesitzern:

Geschlecht

Männlich

  • Geschlechtsreife:
  • Kastriert
    • Wurden beide Hoden entfernt?
    • Wie alt war der Hund?
  • Unkastriert

Weiblich

  • Geschlechtsreife bzw. erste Läufigkeit (7. bis 10. Monat):
  • Kastriert
    • Wie alt war die Hündin?
  • Unkastriert
    • Letzte Läufigkeit (Datum, Dauer):
    • Sonstige Verhütung (Medikamente)?

Grund der Vorstellung

  • Was erwarten Sie von mir?
  • Was ist Ihnen an Ihrem Hund aufgefallen?
  • Welche Symptome zeigt er?
  • Seit wie lange zeit der Hund die Veränderungen?
  • Wann sind sie das erste mal aufgetreten?
  • Wann treten die Symptome besonders auf (Tageszeit, Aufenthaltsort, best. Situationen)?
  • Wurde das Tier bereits diesbezüglich behandelt? Wenn ja, womit?

Vorbehandlungen

  • Wann haben Sie zuletzt einen TA/THP aufgesucht?
  • Grund der Vorstellung:
  • Wurmkur (Wie oft, wann die letzte?):
  • Impfungen (Wie oft, wann die letzte?):
  • Sonstige Therapien:
  • Sonstige Medikamente:

Ernährung

  • Was (z.B. Trocken oder Feuchtnahrung):
  • Wie viel (Mengenangabe):
  • Wann:
  • Leckerlis:
  • Kotabsatz (Häufigkeit und wenn Möglich Menge):
  • Trinkmenge in Litern:

Verhalten

  • Lebensraum (Wohnung, Zwinger, Garage, …):
  • Aufgaben/Aktivitäten (z.B. Agility, Wachund, …):
  • Tägliche Spaziergänge (Dauer, Häufigkeit):
  • Kontakt mit Artgenossen:
  • Kontakt mit Menschen (Kindern):
  • Agressionszeichen? Wenn ja, Wann und wie:

Info

Die Angaben dienen nicht der Behandlung durch Laien. Diagnose, Therapie und Medikation müssen zum Wohle des Patienten immer mit einem Fachmenschen (also einem ausgebildeten und geprüften Tierheilpraktiker oder einem Tierarzt) abgestimmt werden! Unsachgemäße Behandlung kann schwere Folgen haben und sogar zum Tod des Patienten führen.

Die Infos wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, sie sind dennoch ohne Gewähr und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Siehe auch

Zurück zu

hund/anamnesebogen.txt · Zuletzt geändert: 11/04/2011 07:13 (Externe Bearbeitung)